Daten und Fakten

Bezeichnung: Sanierungsgebiet „Stadtmitte“
Größe: 16,53 ha
Laufzeit: Januar 2016 – April 2024
Satzungsbeschluss: 24. Februar 2016
1. Erweiterung: 23. Oktober 2019
Teilaufhebung: 30. September 2020

Daten und Fakten

Bezeichnung: Sanierungsgebiet „Stadtmitte“
Größe: 16,53 ha
Laufzeit: Januar 2016 – April 2024
Satzungsbeschluss: 24. Februar 2016
1. Erweiterung: 23. Oktober 2019
Teilaufhebung: 30. September 2020

Städtebauliche Missstände

  • Häufung gebäudebezogener Missstände in privatem Eigentum (Instandhaltungsdefizite)
  • Mindergenutzte Gebäude und Leerstände, die das Erscheinungsbild beeinträchtigen
  • Fehlende Aufenthalts- und Begegnungsflächen im direkten Wohnumfeld und für Besucher
  • Mangelnde Barrierefreiheit und Erreichbarkeit von Wohnungen, Geschäften und öffentlichen Einrichtungen
  • Erneuerungsbedarf öffentlicher Gebäude hinsichtlich aktueller Nutzungsanforderungen
  • Nicht mehr zeitgemäße Raumstruktur in Bezug auf aktuelle Bedürfnisse des Wohnens, Einzelhandels & Gastronomie
  • Gestaltungsdefizite im Straßenraum und in Gassen / fehlendes Stellplatzangebot
  • Geringe Wahrnehmbarkeit und Nutzung der Synergien mit umliegendem Grüngürtel

Sanierungsziele

Erhalt und Stärkung der historisch wertvollen Bausubstanz
  • Bauliche und energetische Sanierung im Einklang mit denkmalschutz- und baurechtlichen Vorgaben
  • Umsetzung zeitgemäßer Nutzungsanforderungen
  • Rückbau nicht erhaltenswerter Bausubstanz

 

Umbau und Modernisierung stadtbildprägender öffentlicher Gebäude
  • Entwicklung attraktiver öffentlicher Angebote
  • Bürgernahe Verwaltungsgebäude
  • Wiedernutzbarmachung des Alten Spitals
  • Bauliche Erneuerung Altes Kaufhaus
  • Barrierefreier Zugang zu öffentlichen Gebäuden

 

Stärkung der Wohnnutzung für ein vielfältiges Wohnungsangebot
  • Entwicklung zentrumsnaher Standorte für neues Wohnen
  • Erhöhung Angebot gemeinschaftlicher Wohnformen
  • Förderung der Wohnqualität für Familien
  • Durchmischte Bewohnerstruktur

 

Verbesserung der Erreichbarkeit
  • Bereitstellung von Gewerbeflächen in zentralen Lagen
  • Verminderung von Leerständen
  • Ausbau Übernachtungsangebot
  • Sicherung und Beibehaltung hoher Nutzungsintensität
  • Kleinteilige Nutzungsstrukturen

 

Aufwertung der Frei- und Erschließungsräume
  • Gestaltung kleiner Quartiersplätze als Treffpunkte
  • Verbesserung der Erlebnisqualität
  • Nutzungsbezogene Akzentuierung von markanten Punkten

 

Stärkung der Zentrumsfunktion
  • Zusätzliches zentrumsnahes Stellplatzangebot
  • Verknüpfung mit umliegenden Freiräumen
  • Gestalterische Anbindung Bereich Villa Duttenhofer
  • Erreichung von Synergien z.B. mit Thyssen-Krupp-Testturm

Wissenswertes für Eigentümer

Alle Informationen auf einen Blick
Förderquote
Wie müssen Sie vorgehen?

Das Vorgehen ist im Sanierungsfahrplan Schritt für Schritt aufgelistet.
Die benötigten Unterlagen finden Sie hier zum Download.

Ansprechpartner für das Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Stadt Rottweil

Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung
Sanierungsstelle

Neues Rathaus
Bruderschaftsgasse 4
78628 Rottweil

Olga Liebrich
olga.liebrich@rottweil.de
Tel.: 0741 / 494 – 357
Fax.: 0741 / 494 – 5357

die STEG Stadtentwicklung GmbH

Olgastraße 54
70182 Stuttgart
www.steg.de

Nicole Ullrich
nicole.ullrich@steg.de
Tel.: 0711 / 210 68 – 121